Moving-Target.de

Ein Feuer, das ein Haus oder einen Teil davon vernichtet, dauert nur wenige Stunden. Aber es kostet Jahre.

Normalität ist etwas, das uns immer noch zu entgleiten droht in dieser Twilight Zone zwischen der Rückkehr in unsere Wohnung und der Verarbeitung des Traumas.

So viele von euch haben uns geholfen, das vergessen wir nicht.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:

Abonnieren:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Peripherie

Haupteingang
Notizblog
Webdesign CMS
Kurzgeschichten
Kuechenzeilen.de
Muttertag
Schutt & Asche
Notizblog | Akne Tarda
Lebkuchenhaus | Düsseldorf für Kinder

Kontakt

Impressum

powered by ExpressionEngine








Montag, 05. März 2018

Soap Operas, RL

Ich stehe im Drogeriemarkt (real life) und überlege, ob ich die Hausmarke für trockene Haut, reife Haut, sehr reife Haut, Champagnerperlen-irgendwas oder Wüste Gobi nehme, verflixte Heizungsluft.
Neben mir zwei männliche hydrantengroße Teenager im Stimmbruch, die ich ignoriere. Weil sie so laut sprechen wie Menschen, die möchten, dass man mithört.
Dann eine Stimme auf 158cm Barthöhe (seine): “Entschuldigen Sie bitte, hätten Sie vielleicht 93 Cent für mich?”
Ich, ohne hinzusehen: “Wofür?”
Er: “Es ist für diese Pickelcreme da. Die brauche ich.”
Ich, einmal hingesehen: “Stimmt. Moment.”
Ich reiche ihm zwei Euro.
Er fragt, ob ich den Euro und die 6 Cent haben will. Ich sage nein und greife beherzt zu einem Mix aus allen Feuchtigkeitscremes unter 4 Euro, am besten nehme ich alle auf einmal oder nacheinander, bis ich eine habe, die mir gefällt (verflixte Heizungsluft).
Er dankt und geht zur Kasse. Sehr angenehmer Transfer, von der Sinnhaftigkeit mal abgesehen.
Später höre ich, wie er dem Kumpel darüber klagt, dass die Nasenstreifen für 89 Cent nicht auf Lager sind. Dafür hätte er doch jetzt sogar noch Geld.
Ich erkläre im Vorbeigehen, dass Akne sich aus den Faktoren Bakterien, schlechte Abschuppung und zu viel Talg zusammensetzt und ein Waschpeeling auch geht.
Er checkt das mal mit Wiki, nickte aber so weit. Wie gesagt, angenehmer Transfer.
Draußen ist es zu mild und das Kind ist in den acht Minuten meiner Abwesenheit so alt geworden, dass sie es empörend findet, wenn man ihr Duschgel kauft: “Ich stinke nicht!”

# 05. März 2018 um 07:58 PM
On Target • 0x FeedbackDrucken





Seite 1 von 1 Seiten insgesamt.