Moving-Target.de

Ein Feuer, das ein Haus oder einen Teil davon vernichtet, dauert nur wenige Stunden. Aber es kostet Jahre.

Normalität ist etwas, das uns immer noch zu entgleiten droht in dieser Twilight Zone zwischen der Rückkehr in unsere Wohnung und der Verarbeitung des Traumas.

So viele von euch haben uns geholfen, das vergessen wir nicht.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:

Abonnieren:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Peripherie

Haupteingang
Notizblog
Webdesign CMS
Kurzgeschichten
Kuechenzeilen.de
Muttertag
Schutt & Asche
Notizblog | Akne Tarda
Lebkuchenhaus | Düsseldorf für Kinder

Kontakt

Impressum

powered by ExpressionEngine








Dienstag, 29. Dezember 2009

Kein Blick zurück

Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen.

Haare länger oder kürzer?
Erst länger, dann kürzer, dann wieder länger ....

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Weniger kurzsichtig, andere Werte.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Ähm.

Der hirnrissigste Plan?
Erst mal den Arzt fragen, bevor ich ein bestimmtes Medikament weiter nehme.

Die gefährlichste Unternehmung?
Siehe Plan.

Der beste Sex?
Uns bleibt immer noch Paris.

Die teuerste Anschaffung?
Das ist eine Fangfrage, richtig?

Das leckerste Essen?
Weihnachts-Trifle. Und Waffeln für die Gäste.

Das beeindruckenste Buch?
Oh. Viele, viele. Ich habe alles von Nina Kiriki Hofmann gelesen, das noch erhältlich war. Und noch diverse andere. Zum Beispiel die Anansi Boys von Geiman sind viel in meinem Kopf, laufen neben mir her, kaspern sich eins zurecht, zaubern ein bisschen an Nervensägen herum.

Der ergreifendste Film?
Total einfach. Genau einmal haben wir es ins Kino geschafft, also war es “Avatar”. Hm.

Die beste CD?
Eine Datensicherung.

Das schönste Konzert?

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Krankheit.

Die schönste Zeit verbracht mit…?
Kind und Mann und Freunden.

Vorherrschendes Gefühl 2009?
Will I make it through the night?
Chorus, anderer Song:
It’s the eye of the tiger, it’s the cream of the fight
Risin’ up to the challenge of our rival.

2009 zum ersten Mal getan?
Hm. Jemanden fristgerecht gefeuert.

2009 nach langer Zeit wieder getan?
Kino.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
- unzuverlässige Handwerker, dreckigfaule Putzfrau
- nicht die erste Kita-Saison, aber ihre Infekte
- meine Schilddrüse. Zu spät.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
:-)

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
:-))

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
:-)

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Du bist meine Mama.

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Das stimmt, ich bin deine Mama.

2009 war mit 1 Wort…?
Überlang.

# 29. Dezember 2009 um 06:17 PM
On Target • 0x FeedbackDrucken





Gut erkannt.

“Ein kaum verhohlenes Kosten-Nutzen-Kalkül kolonisiert jetzt meine sozialen Bindungen.”
http://www.zeit.de/2009/52/Farmville?page=1

# 29. Dezember 2009 um 09:19 AM
On Target • 0x FeedbackDrucken





Donnerstag, 24. Dezember 2009

Wir senden vom Busbahnhof

Die Tochter fragte bei jedem weiteren Geschenk hoffnungsfroh “Ein Lego-Bus?”
Wir finden, einer reicht und haben es dann aufgegeben, das Kind mit Zeugs zu überschütten.

Während ich hier sitze und warte, dass meine Nase irgendwann abfällt, weil ich seit zwei Monaten ununterbrochen Ratiopharm Nasenspray ohne Konservierungsstoffe (erfolgreich) hineinsprühe, kocht der Mann.

Und ich .... wünsche euch ein frohes Fest. Das so ausfällt, wie es euch gut tut. Nicht unbedingt den anderen.

# 24. Dezember 2009 um 05:58 PM
On Target • 5x FeedbackDrucken





Seite 1 von 1 Seiten insgesamt.