Moving-Target.de

Ein Feuer, das ein Haus oder einen Teil davon vernichtet, dauert nur wenige Stunden. Aber es kostet Jahre.

Normalität ist etwas, das uns immer noch zu entgleiten droht in dieser Twilight Zone zwischen der Rückkehr in unsere Wohnung und der Verarbeitung des Traumas.

So viele von euch haben uns geholfen, das vergessen wir nicht.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:

Abonnieren:



Letzte Kommentare:

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Biggi in Mittwochs im Düsseldorf: ♥♥♥♥ #bosnisch: Snez?

Peripherie

Haupteingang
Notizblog
Webdesign CMS
Kurzgeschichten
Kuechenzeilen.de
Muttertag
Schutt & Asche
Notizblog | Akne Tarda
Lebkuchenhaus | Düsseldorf für Kinder

Kontakt

Impressum

powered by ExpressionEngine








Dienstag, 24. Juni 2008

Ja doch versus Ja, doch.

Seit es cool ist, uncool zu sein und sich so Applaus heischend wie hierfür nötig verschroben zu geben, finde ich den unausweichlichen Strom von Alltagsbegegnungen noch anstrengender und Smalltalk schwieriger zu bewältigen als sowieso schon.

Sportwagen, weiße Kopfhörer, geplanter Umzug in Bundeshauptstädte oder gleich ein Medienjob: So was kann ich inzwischen bedienen, da bewundert man ehrlich oder höflich und gratuliert eben sogar, wenn es angemessen erscheint. Denn es gibt zweifellos Menschen, für die ein Cabrio, Piercing oder Mac sehr wichtig ist und die können nichts dafür, dass es mir nicht so geht. (Symbolbeispiel.)

Wesentlich schwieriger wird es, wenn der Trend sich dahin neigt, dass offensichtlich uncool das neue Cool ist, aber ohne wohlwollende Anerkennung dessen auch irgendwie nicht auskommt.

# 24. Juni 2008 um 07:40 PM
On Target • 9x FeedbackDrucken





Dienstag, 03. Juni 2008

Food-Wichteln

Motto: Schlimmer kann immer :-)
http://tinyurl.com/5wpfov

Edit: Gleich 9 dieser widerwärtigen Netzbeschmutzer, die hier ihre gewerbliche URL ablegen wollten, habe ich bisher aus diesem Eintrag entfernt.

Frage an Menschen, die sich an den Webseiten anderer als Werbeflächen bedienen wollen: Pinkelt ihr auch in die Einkaufszone, kackt ihr in Vorgärten oder kotzt ihr nur auf Parties mitten aufs Buffet? Irgendwas stimmt mit eurem Hygieneverhalten jedenfalls nicht, sonst würdet ihr euch nicht einbilden, dass die Internetseiten anderer Menschen nur darauf warten, mit Links zu euren dumm gemachten und jämmerlich zu bewerbenden MFA- und Schlimmer-Seiten bekleckert zu werden.

# 03. Juni 2008 um 12:38 PM
On Target • 3x FeedbackDrucken





Seite 1 von 1 Seiten insgesamt.