Moving-Target.de

Ein Feuer, das ein Haus oder einen Teil davon vernichtet, dauert nur wenige Stunden. Aber es kostet Jahre.

Normalität ist etwas, das uns immer noch zu entgleiten droht in dieser Twilight Zone zwischen der Rückkehr in unsere Wohnung und der Verarbeitung des Traumas.

So viele von euch haben uns geholfen, das vergessen wir nicht.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:

Abonnieren:



Letzte Kommentare:

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Biggi in Mittwochs im Düsseldorf: ♥♥♥♥ #bosnisch: Snez?

Peripherie

Haupteingang
Notizblog
Webdesign CMS
Kurzgeschichten
Kuechenzeilen.de
Muttertag
Schutt & Asche
Notizblog | Akne Tarda
Lebkuchenhaus | Düsseldorf für Kinder

Kontakt

Impressum

powered by ExpressionEngine








Donnerstag, 30. August 2007

Gimme Five 29.8.07

1. Willst Du/hast Du ein Kind?
Ja. Noch in diesem Jahr.

2. Was würdest Du in der Erziehung anders machen als Deine Eltern?
Ich werde nicht erwarten, dass mein Kind so ist, wie ich mir das vielleicht gern vorstelle und es dann dahingehend beeinflussen (oder es versuchen), sondern erst mal in aller Ruhe herausfinden, was für ein Mensch sie ist.

3. Ist es toll jung Eltern zu werden oder besser älter zu sein (über 30)?
Beides hat Vor- und Nachteile. Vor 35 wäre es für mich niemals in Frage gekommen, obwohl ich immer schon mindestens ein Kind wollte.

4. Strenge oder antiautoritäre Erziehung?
Normale. Grundsätzlich keine Fanatiker und Fremdbestimmer bitte (Einmischmuttis, von “Gesundheits"themen besessene, Miesmacher, Alleswisser und Immerbelehrer), egal ob zum Thema Gesundheit, Nahrung, Regeln ... wer nicht entspannt und normal agiert, ist bei mir falsch und folgerichtig möchte auch ich selbst geistig so normal wie machbar bleiben.

5. Den Spruch “Die andern dürfen aber auch!” hat wohl jeder schonmal gesagt oder als Eltern gehört: Was haben Deine Eltern dazu gesagt? Was sagst Du zu Deinem Kind?
Mit meinen Eltern habe ich verhandelt. Manchmal erfolgreich, manchmal nicht. So wird es dann wohl auch bei uns laufen :-)

http://www.gimme-five.org

# 30. August 2007 um 07:57 PM
On Target • 0x FeedbackDrucken





Land unter, Baby noch nicht in Sicht

So wie jetzt hatte ich es mir immer vorgestellt, schwanger zu sein: Kugelbauch, bisschen geschwollene Finger, Müdigkeit, im Bauch ein Strampelbaby und man wird getreten - im Grunde könnte man glücklich dösend vor sich hinbrüten.

Natürlich hatte ich angenommen, die letzten vier bis zehn Tage der Schwangerschaft wären so.

Und nicht, dass ich noch Wochen und Wochen und Wochen vor mir habe und stündlich drei Zentimeter zulege, während jemand auf meiner Blase sitzt und sich brav an die Vorgabe hält, ein großes stabiles Baby zu werden. Wer denkt denn an sowas?

# 30. August 2007 um 07:26 AM
On Target • 8x FeedbackDrucken





Das Leben eben.

Was würde ich mir wohl kaufen, wenn meine Tochter ihr erstes Kind bekäme? Was hat sich wohl die werdende Oma gerade gekauft, wohl eher?

1) neue Bahncard, um oft zu Besuch zu kommen und ein Reisetäschchen.
2) Jack Russel Terrier aus dem Tierheim mit Warn-Zertifikat, da bissig und nicht für Katzen, Hunde und Kinder “zugelassen”
3) schon mal Kleidung für die Taufe

Ein Tipp: Eins und drei sind es nicht.

# 30. August 2007 um 07:22 AM
On Target • 10x FeedbackDrucken





Dienstag, 28. August 2007

Schwarze Katze von rechts

Kenzo lag leise vor sich hin piepsend vorm Computer. Das Piepsen verstummte, sobald ich ihn von der Tastatur entfernte. Was blieb: Der grellrote Hinweis, dass mein Zugang zum Online-Banking aus Sicherheitsgründen gesperrt worden ist.

Man kann sich eben nicht darauf verlassen, dass so ein Kater die richtige Pin eingibt.

# 28. August 2007 um 11:25 AM
On Target • 3x FeedbackDrucken





Samstag, 25. August 2007

Hat auch gar nicht wehgetan.

Nachdem ich dann endlich begriffen hatte, warum meine Mutter die ganze Zeit sehr höflich und doch angespannt so aussah, als ob sie sich gleich auf ihre Finger setzen würde … dachte ich mir »ach, was soll’s« und zog ihre Hände auf den Babybauch: Da sitzt das Köpfchen … das dürfte der Hintern sein, und hier strampeln gerade Füße.

Sie strahlte.

Tut sie wahrscheinlich immer noch, jetzt auf dem Heimweg.

(Der Bruder kam damals drei Wochen zu früh, ich fünf. Deswegen scheint meine Mutter fest damit zu rechnen, dass das Babymädchen sich nicht an den Terminplan hält. Gnahrgh.)

# 25. August 2007 um 03:16 PM
On Target • 1x FeedbackDrucken





Seite 1 von 5 Seiten insgesamt.  1 2 3 >  Letzte »