Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine








Mittwoch, 20. Juni 2007

Mir ist nach .....

.... Waffelbäckerei, die muss nun aber wirklich bis zum Feierabend warten. Dann waffelbacke ich mit Nachbarsteenie, wenn sie auch Lust hat.

Die englischen Desserts sind ebenfalls nicht in Vergessenheit geraten, erfordern aber wesentlich mehr Konzentration. Oliver hat einen Lemon-Curd-Pie gebacken am Wochenende. Leider haben wir ihn gegessen und müssen ihn wohl bedauerlicherweise noch ein paar Mal backen, um ihn fotografieren zu können. Wie man Lemon Curd macht, schreibe ich auch noch auf.

Schlechte Nachrichten, liebe Strickbloggergemeinde: Auf den Kuechenzeilen ist jemand mit der Suchabfrage “Kalorien Wapiti” gelandet. Vorsicht!

Sonst landen da noch nicht besonders viele Leute, wohl durch die lange Verwahrlosung in den letzten Jahren bedingt. Wahrscheinlich macht es mir gerade deswegen so viel Spaß, dort immer weiter herumzuräumen. Andere gärtnern eben offline.

Ein Garten würde bei mir nicht lange überleben. Pflanzen drinnen dank Kenzo immer nur eine sehr begrenzte Zeit, es sei denn, man findet zufällig eine Sorte, von der ihm richtig schlecht wird.

Schlecht ging es meinem Ischiasnerv besonders morgens beim Aufstehen aus dem niedrigen und zu eng an der Wand stehenden Ikea-Übergangsbett. Das hat der Lieblingsschreiner jetzt behoben, indem er einfach mal eben vorbeikam und das Bett 20 Zentimeter höher legte. Wow.

Höher müssen die Temperaturen für meinen Geschmack nicht mehr werden, so um die 28 Grad mit leichtem Luftzug arbeitet es sich doch ganz wunderbar. Sehnsüchtige Blicke auf die Wand am Ende des Flurs, wo mal der Durchbruch in mein Büro sein wird.

Das neue Büro zu planen fällt schwer, so lange es noch voller Mieter ist. Die im Juli noch zwei Wochen wegfahren wollen, im August ausgezogen sein möchten und im Haus bisher weder Bäder noch Böden haben. Wahrscheinlichkeitsrechnungen bitte verkneifen.

Gestern klingelte es an der Tür und Hagen kam kurz Bescheid sagen, dass er beim Friseur war. Scheinbar gehen Oliver und er nur noch synchron zum Trimmen.

Es gibt viel zu tun. Das innere Radio spielt seit Tagen und ohne Ermüdungserscheinungen »every breath you take, every move you make«. (Every little thing she does is magic.) Die Geister der Vergangenheit sind friedlich und verspielt gesinnt und werfen Erinnerungsfetzen durch die sonnige Gegend.

Das ist gerade nicht zufällig mal gar nicht so schlecht, wäre aber nicht nötig. Denn wie tief das Universum sein kann, weiß ich inzwischen.

# 20. Juni 2007 um 07:39 AM
On Target • 2x FeedbackDrucken





Donnerstag, 14. Juni 2007

Finger weg

Mit zunehmendem Alter werde ich nicht milder. Das ist eine gute Entwicklung.

Fasst mich aber jemand an - etwas, das mir häufig passiert, obwohl ich viele Menschen lässig überrage und die meisten kaum kenne, die mich berühren - könnte ich doch eigentlich auch mal irgendwas Unerwartetes tun. Kleine Männer mit wenig Haaren herzhaft auf die Stirn küssen, dürre Frauen einfach freundlich anheben und zur Seite stellen und Omas einfach so feste und lange in den Arm nehmen, bis sie zu strampeln beginnen - fällt mir jetzt spontan ein.

# 14. Juni 2007 um 12:53 PM
On Target • 9x FeedbackDrucken





Dienstag, 12. Juni 2007

Persönlichkeit mit Eingriff

Diese Dame kannte ich schon einige Jahre und wusste daher, dass das Thema sich noch nicht erledigt hat.

Aus vielen unterschiedlichen Gründen habe ich aber nur noch ganz wenig Lust, mich bei Zusammenarbeit gleich welcher Art mit so einem Gekeif abzugeben und hatte beschlossen, die Angelegenheit nun sachlich zu beenden und mich von B. zu verabschieden.

Was sich aber als unnötig erwies, denn wie sich herausstellte, empfand B. es als »einen beleidigenden Eingriff in ihre Persönlichkeit«, wenn sie auf unserem privaten (noch gar nicht existenten) Balkon nicht rauchen dürfe (irgendwann mal) und hatte sich selbst vorgenommen, einen Schlußstrich zu setzen. Sie war zu einem Ausraster bereit, ich nicht.

Heiter lauschte ich und nickte nur - es war ja nun nicht wirklich nötig, dazu noch etwas zu sagen.

Schön, wenn sich die Dinge ganz von selbst erledigen.

# 12. Juni 2007 um 07:26 AM
On Target • 3x FeedbackDrucken





Montag, 11. Juni 2007

Blogbrabbel, ambitionslos.

Hier auch noch einmal: Die Kuechenzeilen sind wieder da.

Heute ist so ein Tag, ich weiß auch nicht. Besser, man beschreibt ihn nicht zu detailliert, das setzt diese undefinierbar hektische Stimmung nur fest. Dafür war das Wochenende zwar arbeitsam, aber sehr ergiebig und wir haben auch sehr gut gegessen. Jetzt gegen Tagesende wurden die Telefonate dann wieder richtig nett.

Gerade gewittert es in den Kirchturm hinein und ich überlege, ob man eigentlich immer noch die Geräte ausschalten muss, wenn es blitzt. Reinregnen kann es nicht wirklich, da wir kenzo-bedingt vom nrw-besten Schreiner Insektenschutzfenster mit Katzenschutz gekauft haben, die nun gerade undurchsichtig werden.

Vielleicht fehlt mir einfach nur mal eine dreiwöchige Siesta.

Außerdem möchte ich allen Menschen mit erarbeiteten Gewichtsschwankungen nach unten ganz dringend ans Herz legen, die zu großen Klamotten nicht allesamt wegzugeben. Man weiß nie, was noch so kommt gewichtstechnisch, und in der Zwischenzeit haben die Aliens sämtliche Sommermode gegen kurze Polyesterfetzen mit zu schmalen Ärmchen getauscht.

# 11. Juni 2007 um 03:49 PM
On Target • 6x FeedbackDrucken





Freitag, 08. Juni 2007

Blumen

Reich beschenkt wurde ich in den letzten Tagen, ein hübscher kleiner Rosenstrauß, ein prächtiger sonnengelber mit Vitaminen und ein gewaltig schöner hoher Strauß, der heute angeliefert wurde - ohne Karte. Wie soll ich mich denn für diesen Strauß bedanken? Ich bin verwirrt :-)

Verwirrt bin ich auch, weil ich den Anlass nicht kenne: Der Geburtstag ist noch fern, die Ehe gesund und ich will nicht hoffen, dass man sich in Deutschland jetzt plötzlich auch zu Fronleichnam was schenkt - ich finde Ostergeschenke und Halloween skurril genug. Herrliche Blumen sind jetzt hier überall, knapp aus Kenzos Reichweite gehalten.

Ich verstehe es nicht, aber ich nehme das jetzt einfach mal an. Danke. Für die Rosen, Vitamine und gebündelten guten Gedanken.

# 08. Juni 2007 um 10:22 PM
On Target • 3x FeedbackDrucken





Seite 2 von 4 Seiten insgesamt.  <  1 2 3 4 >