Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine








Montag, 19. Dezember 2005

Comment-Frass

Marcc, Petra - aus mir unerfindlichen Gründen sind eure beiden letzten Comments verschwunden, als ich irgendwas mit Phenterminen löschte - wobei ich nicht beschwören will, dass ich nicht unkonzentriert war, grmpf. Jedenfalls handelt es sich nicht um Zensur, sondern um entweder technisches oder menschliches Versagen. SORRY°!

# 19. Dezember 2005 um 09:51 PM
das leben • 1x FeedbackDrucken





Dienstag, 13. Dezember 2005

Nervensäge, vierpfotig.

Kenzo hat eine enorm kurze Aufmerksamkeitsspanne, außer es geht um Essen. Er hat große Probleme, Anweisungen und Instruktionen zuzuhören oder diese für sich zu akzeptieren, verschleppt ständig irgendwelche Gegenstände, kümmert sich im Grunde nur um seinen eigenen Mist und ist komplett rastlos, zappelig und springt ständig impulsiv irgendwohin, weil ihm irgendwas anderes in den Sinn kommt.

Das Vieh hat ADD. Ob man den noch umtauschen kann?

Nur ein Scherz, nur ein Scherz.

Ich würde doch kein Katerkind umtauschen, das an seinem Fünfmonatigen schon 3,1 kg wiegt, denn dann würde ich ja nie herausfinden, ob er irgendwann ein Zwanzigpfünder wird.

# 13. Dezember 2005 um 12:40 PM
cat content • 5x FeedbackDrucken





Montag, 12. Dezember 2005

Narnia

Als ich den Trailer im Kino zum ersten Mal sah, musste ich sofort wegsehen, um meine Bilder von Narnia zu schützen. Ewig konnte das nicht gut gehen, das wusste ich seit den barbiegroßen Narnia-Figuren an der Supermarktkasse, deswegen flüchtete ich mich zurück in alle sieben Bücher, um meine eigene Version zu retten. Ich wanderte durch viele Seiten zurück zu dem Punkt, an dem ich als Kind entdeckte, dass es mehr als ein Buch über Narnia gab.

Was mich damals sehr entzückte, daran erinnere ich mich noch genau: Chroniken, das heißt, es gibt noch mehr.

So schlimm war es dann gar nicht im Kino, der Film hat gar nicht wehgetan, er war sogar ganz schön. Vielleicht hätte in diesem seltenen Fall die Stimme eines allwissenden Erzählers nicht geschadet, der die Magie zwischen den Zeilen hervorholen und zwischen die bunten Bilder hätte streuen können, aber andererseits ahnt man ja schon, wie grausam eine deutsche Synchronisation dann geworden wäre.

Was Aslan für Narnia ist, wurde nicht wirklich spürbar, doch die Darstellungen von Lucy und Jadis entschädigen für vieles. Ich glaube, man sollte einfach vorher das Buch lesen und dann haut das mit der Erzählung in laufenden Bildern schon hin.

Verfilmt wurde nur ein Buch - ich kenne einige, die sich jetzt aufgrund des Disney-Streifens erst die Kinderbücher gekauft haben und teils herrscht die Vermutung, dass verschiedene Geschichten ineinander gestreut wurden, das ist aber nicht so: The Lion, The Witch and The Wardrobe ist der verfilmte Band.

Warum der Film auf Deutsch »Der König von Narnia« heißt, tja. Es kann vermutlich niemand wirklich erklären, warum diese Dinge immer so mies übersetzt werden, jedenfalls ist Aslan nicht der König von Narnia, sondern sein Schöpfer. Und wenn überhaupt, gibt es zwei Könige, Peter und Edmund nämlich, aber man kennt diese spezielle Art von Übersetzungskummer ja inzwischen.

# 12. Dezember 2005 um 11:00 AM
filmreif • 5x FeedbackDrucken





Freitag, 09. Dezember 2005

Scho-oh-colat Pawo

Ariana regt sich darüber auf, dass man sich über die Kinderschokoladeverpackung aufregen kann. Ich reg mich nicht darüber auf, dass man sich überhaupt über irgendwas aufregen kann, das andere aufregt, sondern möchte verkünden, dass ich zufällig jetzt auch mal die Scho-oh-colat Pawo Werbung erblickt habe, die Ari in einem Nebensatz so sch…ön unzureichend findet. Wenn wir denn beide diesen Spot meinen, es gibt ja auch noch einen älteren Schokoladentrailer zum Produkt.

Ich schreibe also über den TV-Spot mit dem hellen Marc de Champagne plus dieser weiß gekleideten Pseudo-Opernballprinzessin und dem dunklen herben Mohn plus angenehm verwilderten freilaufenden Musiker, die sich ziemlich offensichtlich gerne ineinanderstöpseln würden allen gesellschaftlichen Konventionen zum Trotz. Welche das auch immer sein mögen in diesem ganz speziellen Fall.

Also, ich weiß nicht, was Ari da zu meckern hat:

Wenn man mal die Schokolade weglässt, das Gerede über und die Bilder von Mohn und Marc de Champagne, das Ambiente, die eingeblendete Landstraße, den kurz gezeigten Ballsaal, die Musik und diese komische weißgerüschte Tante, dann ist das doch eigentlich eine ziemlich leckere Werbung.

# 09. Dezember 2005 um 01:09 PM
girltalk • 7x FeedbackDrucken





Donnerstag, 08. Dezember 2005

Die Geister, die man rief ...

Der neue Azubi wurde allmählich zum Problem, seit er begriffen hatte, wie spannend ein digitales Umfeld sein konnte.

image

# 08. Dezember 2005 um 05:33 PM
cat content • 4x FeedbackDrucken





Seite 2 von 3 Seiten insgesamt.  <  1 2 3 >