Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine








Freitag, 24. Juni 2005

Spracheinheiten

Etüden der Selbstfindung.

Das gefällt mir. Es ist im Zusammenhang mit Wortabfall gemeint und sicher nicht als Kompliment, aber es beschreibt trotzdem ganz wunderbar. (Bachmannpreis, mitnotiert. In diesem Eintrag fortlaufend, falls mir noch was zuläuft.)

Edit 9:24 Uhr: Liebe Chronistin, bitte sei nicht enttäuscht, aber ich entdecke ganz neue Empfindlichkeiten, kann bei dem aktuellen Text nicht länger zuhören - ich halte diese bewusstseinsverändernden Orgasmen und sich wie Blumenstengel aufbäumenden Leiber und Vergleiche mit Hiob (!) und Desperados und schlimmer in dem Text nicht aus. Schon gar nicht in diesem geleierten Tonfall mit schwyzerdütschem Einschlag. Der Jury zuzuhören wird wahrscheinlich sehr lustig.

Stunden später, anderer Spielball.
“Pseudo-Poesie und allergische Reaktionen. ” - “Ich hab das Gefühl, diesen Text schon hundert Male gehört zu haben”. Aua.

Fast könnte man Mitleid haben mit den späten Befindlichkeits-Twens.

Die nächste Autorin spielt in einer ganz anderen Liga (das war kein Kompliment).

# 24. Juni 2005 um 06:09 AM
6x FeedbackDrucken





Mittwoch, 22. Juni 2005

It’s been a long day

Die Katze kommt rein, schmeißt sich mit theatralischem Fiepsen auf die Fernbedienung. Der Fernseher springt an, rauscht graublitzelnd vor sich hin. Katze wippt entspannt mit der Pfote auf der Fernbedienung herum und schaut blinzelnd ins Nichts. Als ich mich vorbeuge, um den Fernseher auszumachen, legt sie ihre Pfote schützend auf die Tasten und schaltet ihn selbst aus. Fällt um und schläft.

Der Kater ist jetzt aus Pannesamt, denn wir haben ihn für den heißen Teil des Sommers ausziehen lassen. Im Pudelsalon. Ich hatte eigentlich vor, ihm das zu verheimlichen: Stolz und Würde und so. Aber es waren 7 Hunde (sechs kleine und ein großer) in dem Hundesalon, als wir dort vorbeikamen, deswegen nehme ich an, dass er zumindest einen Verdacht geschöpft hat. Angst hatte er keine. Und jetzt: Er ist so glücklich ohne Fell, vollkommen vergnügt und frei.

Ansonsten kann das Entrümpeln von Ecken manchmal auch ohne Feng Shui ganz schön sein :-)

# 22. Juni 2005 um 05:54 PM
daily dose • 0x FeedbackDrucken





Was ich nun wieder merkwürdig finde ...

Auf meine Frage an Freecity, was der Domain-Owner denn noch beilegen müsse, damit der Antrag endlich durchgeht, vielleicht ein Foto davon, wie er gerade auf dem Formular Kopfstand macht?! Also auf diese Frage kam dann irgendwie keine Antwort mehr.

Seltsam, das. Bei der Denic eg war niemand sehr erstaunt über die Probleme, die wir beim Domain-Transfer haben. Scheinbar ist es für manche Firmen eine Sache der Ehre, die Herausgabe einer Domain so umständlich, langwierig und teuer wie möglich zu gestalten.

# 22. Juni 2005 um 06:00 AM
das leben • 4x FeedbackDrucken





Dienstag, 21. Juni 2005

Erwischt

I’ve been to paradise
but I’ve never been to me

haha

Lieblingslieder an unerwarteter und passender Stelle. Love it.

# 21. Juni 2005 um 07:10 PM
heartbeat • 0x FeedbackDrucken





Rituale Flüche.

Jetzt hab ich das verstanden: Der Betonmixer geht los, sobald ich die Fingerspitzen auf die Tastatur absenke.

Wenn ich eh gerade hier bin, kann ich ja auch die Frage beantworten, warum im Linkdump Kommentarfunktionen sind, wenn ich das SubBlog doch eingerichtet habe, um meine Comments zu entschlacken. Antwort: Jawoll, die zu den ausführlicheren Einträgen. Comments im Linkdump sind welcome.

# 21. Juni 2005 um 11:35 AM
selbstgespräche • 1x FeedbackDrucken





Seite 2 von 5 Seiten insgesamt.  <  1 2 3 4 >  Letzte »