Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine








Sonntag, 30. März 2003

Das war ein schönes Wochenende.

Freitag war toll, ein sehr interessanter Termin, eine Menge Chaos am frühen Abend und dann alle Planungen gekippt und einfach »essen gegangen« in netter Runde, sehr fein.

Samstag war ... wie heißt doch gleich eine emotionsnahe Übersetzung für »hilarious«? Egal. Es war schön. Ich muss immer grinsen, wenn jemand Tina fragt, ob sie am Vortag angereist sei. Gestern war alles so, wie es sein sollte und ich freue mich, dass ich darum gebeten worden bin, ein Treffen zu organisieren, das ich selbst nicht angeregt hätte. Mir fällt es zu schwer, eine Auswahl zu treffen und da mir kein Festsaal für 250 Leute oder so zur Verfügung steht ... quäl ich mich wohl nicht mehr damit herum. Hoffe ich einfach, dass zukünftig gewisse Mitmenschen auch einfach mal selbst spontan sagen, hey, wie wär’s mit einem Kaffee *g*

Gestern jedenfalls ... war schön. Ich sag jetzt nicht, dass man das mal wiederholen müsste, weil ich es dann ja organisieren soll *g* aber man könnte ja. Organisieren kann es ja schließlich jeder :-)))

Und alle sind leider nie dabei. Schade. Ich bin ja eh immer noch dafür, dass Ariana nach Düsseldorf umzieht. Und was den einen angeht, den wir alle vermisst haben ... richte dich schon mal auf Besuch ein. Münster ist so weit nicht weg, dass du dich in Sicherheit wiegen kannst :-)

Ach ja. Den Sonntag hab ich dann gemütlich rumgeträumelt, mit dem Laptop im Bett verdümpelt und lange Planungsfäden durch den kommenden Sommer gezogen. Miau.

# 30. März 2003 um 08:30 PM
0x FeedbackDrucken





Zeitdiebe

Eine Sache, die mich (und andere) online schon immer nervte, sind die ewig Angesprochenen, die gar nicht gemeint sind, sich aber so fühlen. Oder die eine tiefe sie persönlich betreffende oder betroffen machende Bedeutung in Texte legen und dann darauf bestehen, dass diese Bedeutung dann bestimmt auch dort liegt. Hab mir das noch nie so recht erklären können - aber es passiert ständig, dass Leute denken, sie seien persönlich gemeint beim Veröffentlichen irgendwelcher Zeichen auf dem Schirm (sind es aber nicht).

Stelle erfreut fest, dass es gar nicht nötig ist, sich damit auseinanderzusetzen. Kann man auch einfach ignorieren :-)

# 30. März 2003 um 01:54 PM
0x FeedbackDrucken





Der versprochene Blog-Eintrag ;-)

Liisa raucht.

# 30. März 2003 um 03:40 AM
0x FeedbackDrucken





Close your eyes and think of me sending shivers down your spine

Nicht auf den Nacken. Nicht auf den Rücken selbst. Sondern genau dort hin, wo die Gelenke der Flügel sich berühren würden, wenn Menschen welche hätten. Diese kleine vernachlässigte Stelle zwischen den Schulterblättern, die man selbst nur unter größten Verrenkungen berühren kann, oder gar nicht.

Genau dort hin ... ein sanfter langer Kuss.

# 30. März 2003 um 03:00 AM
0x FeedbackDrucken





Samstag, 29. März 2003

astro.com

“Es kündigt sich eine Zeit an, in der Sie die alltägliche Routine abschütteln und neue, erfrischende Elemente in Ihr Leben einführen. Jetzt könnten Sie auch von vielen Verpflichtungen befreit werden, die Sie bisher daran gehindert hatten, das zu tun, was Sie eigentlich wollen. Wenn andere Sie von dem angestrebten Erlebnis abzubringen versuchen oder es gar direkt verhindern wollen, kümmern Sie sich wenig darum. Sie sind sich zwar für den Fall einer negativen Entwicklung darüber im klaren, daß unangenehme Folgen auf Sie zukommen, aber Sie nehmen das Risiko auf sich, weil es Ihr Lebensgefühl intensiviert.”

# 29. März 2003 um 11:55 PM
0x FeedbackDrucken





Seite 3 von 22 Seiten insgesamt.  <  1 2 3 4 5 >  Letzte »