Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine








Sonntag, 29. Dezember 2002

Aua

Mein linker Fuß hat für sich entschieden, heute mal wieder nur in Turnschuhe zu passen. Was OK ist, denn es ist Sonntag und sowieso bin ich dran gewöhnt inzwischen. Und beim Schnüren dieser eine Nummer zu großen Schuhe bin ich für zehn Sekunden zurück auf der Oxford Street, wo ich sie gekauft habe und der Verkäuferin verklickern musste, warum sie wirklich zu groß sein mussten. Es ist nicht so schlecht, immer mal wieder daran erinnert zu werden, dass die Welt groß und bunt ist und manche schönen Erlebnisse nur eine Flugstunde entfernt sind. Oder sieben.

Oder eine Stunde und 25 Minuten und eine kurze Fahrt zum Café :-)

# 29. Dezember 2002 um 09:25 AM
0x FeedbackDrucken





Samstag, 28. Dezember 2002

Vorsätze

Hm hm, Vorsätze für das Neue Jahr. Wozu? Entweder man möchte etwas ändern oder sein lassen, oder man will es nicht. Wenn man aber sowieso schon entschlossen ist, dann braucht man auch kein Startdatum.

Neben einigen Dingen, die ich für mich festgelegt habe (und auf die der eine oder die andere sicherlich mit einiger Verblüffung reagieren wird, weil ich vorher so schön pflegeleicht war) ... also neben diesen Dingen habe ich in den letzten Monaten sehr schön gelernt, mich aus allem bewusst rauszuhalten, was unnötig anstrengend ist. Offensichtlich gibt es immer Leute, gab es immer Menschen und wird es immer Personen geben, die sich austoben müssen. Aber was geht das mich an? Eben :-)

# 28. Dezember 2002 um 07:29 PM
0x FeedbackDrucken





Freitag, 27. Dezember 2002

Leider kann ich beim besten Willen nicht erzählen, warum genau ... ah. Egal :-)

# 27. Dezember 2002 um 10:09 PM
0x FeedbackDrucken





Hach

Erinnert sich noch jemand an Weird Science? Genau. Den Film.

Auch fein: The Opposite of Sex and the City


»The theme of the show, I understand, is the search for love, love gained and lost, and the means of attaining your ends is consumption: what must I buy, how must I look, what must I become in order to find the community and love for which I yearn? Love is nirvana, a good match is the unattainable goal, the choice of handbag a meditation towards a particular enlightenment.«

# 27. Dezember 2002 um 09:54 PM
0x FeedbackDrucken





Zwischen den Jahren

Drei Zillionen Dinge müsste ich tun. Also esse ich Ananas, das ist ja auch sehr wichtig. Der Rest interessiert mich nicht so zur Zeit, ich würde gerne die Termine der nächsten Zeit absagen und gemütlich im Bett bleiben, mich einkuscheln und lesen. Mal schauen, vielleicht mache ich das sogar.

# 27. Dezember 2002 um 01:21 PM
0x FeedbackDrucken





Seite 2 von 27 Seiten insgesamt.  <  1 2 3 4 >  Letzte »