Moving-Target.de

Ein Feuer, das ein Haus oder einen Teil davon vernichtet, dauert nur wenige Stunden. Aber es kostet Jahre.

Normalität ist etwas, das uns immer noch zu entgleiten droht in dieser Twilight Zone zwischen der Rückkehr in unsere Wohnung und der Verarbeitung des Traumas.

So viele von euch haben uns geholfen, das vergessen wir nicht.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:

Abonnieren:



Letzte Kommentare:

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Biggi in Mittwochs im Düsseldorf: ♥♥♥♥ #bosnisch: Snez?

Peripherie

Haupteingang
Notizblog
Webdesign CMS
Kurzgeschichten
Kuechenzeilen.de
Muttertag
Schutt & Asche
Notizblog | Akne Tarda
Lebkuchenhaus | Düsseldorf für Kinder

Kontakt

Impressum

powered by ExpressionEngine








Mittwoch, 31. Mai 2000

Es ist noch nicht der erste Juni, ...


Es ist noch nicht der erste Juni, aber nah genug dran. Und ich werde morgen keine Zeit haben, denn ich werde mich dem süssen Leben widmen, jawohl. Damit ich nicht vierkommaneunMillionen E-Mülls bekomme, was denn nun mit der [url=http://www.katzenfrau.de]http://www.katzenfrau.de[/url] los ist, die ich ja am ersten Juni online jagen wollte:

 



  1. ist Katzenfrau nicht der echte Name für das Projekt und wilde Spekulationen sind also müssig.
  2. habe ich die Seite pünktlich geändert, es steht jetzt halt ein anderes Startdatum drauf, haha
  3. hängt es nicht von mir ab, sonst WÄRE es pünktlich, denn die Homepage selbst ist längst fertig
  4. ist es haarscharf, aber wirklich haarscharf. Wenn nicht ein Feiertag nur einen Werktag vom Wochenende weg…. nun ja, das ist nun müssig.
  5. kommt es ja nun wirklich nicht auf zwei oder fünf Tage an
  6. will ich aber selbst jetzt auch endlich loslegen! Aber es hilft ja nichts.

 

Seufz. Geduld ist eine Tugend, die mir so langsam ausgeht. Ich sitze hier in Tonnen von Materialien. Ich will, dass es losgeht! Zwar kann ich gut dichthalten, aber andere Leute sind doofe Spielverderber und machen sich einen Spaß daraus, mir mitzuteilen, dass sie mich nicht fragen werden *g*

 


Einen sonnigen und schönen Feiertag wünsche ich Euch. Tut nur nette Dinge, keift Eure Kinder nicht an, seid nett zu den altgewohnten Lebensabschnittspartnern (was für ein feiges Wort übrigens) und esst was Leckeres :-) Cheerio!

# 31. Mai 2000 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Montag, 29. Mai 2000

OK, ich hab das Prinzip jetzt verstanden. ...


OK, ich hab das Prinzip jetzt verstanden. Wenn ich zuhause bin, kommt kein Paket. Wenn ich kurz ausser Haus bin, kommt sofort eins und ich habe dann eine orangefarbene Karte. (Ebenso findet sich erstaunlich oft eine orangefarbene Karte, wenn ich zuhause WAR und der blöde Sack von einem Paketboten keine Lust auf die enorme Schlepperei von so etwas wie einem Karton mit Briefumschlägen hatte, aber das ist eine andere Geschichte.) Und wenn ich dann gehe und am nächsten Tag mein Paket abhole - denn SELBSTVERSTÄNDLICH geht das erst am nächsten Tag - finde ich beim Nachhausekommen wieder eine orangefarbene Karte vor. Und ich kann mich nicht mal richtig aufregen, denn ich muss ja sowieso ständig zum Postfach! *grummel*

Müde bin ich. Ohne jede Chance auf Ruhe, denn wir haben Übernachtungsbesuch und Zusatzgäste zum Abendessen ;-) und es ist auch alles nett und schön und so weiter. Aber ich bin so erbärmlich müde und eigentlich möchte ich einfach nur das Päckchen haben, auf das ich seit Samstag warte und dann ausschlafen und wenn ich aufwache, schön ein paar Stunden für mich alleine sein und einen Capuccino trinken und lesen… keine Chance ;-) also zerteile ich jetzt das Hähnchenbrustfilet in hauchzarte Scheiben und die frischen Champignons auch und nachher muss dann nur noch der Wok angeworfen werden. Hoffentlich kippe ich nicht vor Müdigkeit vornüber ins Essen.

# 29. Mai 2000 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Sonntag, 28. Mai 2000

Bestandsaufnahme um 7.30 Uhr: Verdammt müde und ...


Bestandsaufnahme um 7.30 Uhr: Verdammt müde und ein Auge ist hinüber. Ausgefallen mag ich nicht sagen, denn ich meine nicht, es hat “plopp” gemacht, sondern es funktioniert einfach nicht. Die Hardware-Erkennung behauptet, es hätte sich entzündet oder Zug bekommen oder die eine Kontaktlinse hätte zu eng gesessen oder was-weiss-ich, jedenfalls tränt es und das ist ungünstig, denn ich bin heute fast den ganzen Tag unterwegs. Entweder ich erzähle allen, mir wäre ein Meerschweinchen gestorben oder ich trage die Brille, und deren Werte sind veraltet. Glaube ich. Wer weiss das schon so genau?

Miss Peppermint, die überhaupt kein kleines Kätzchen ist, marschierte heute morgen schwungvoll über einen Stapel PC-Zeitungen (zawumm) an der Tastatur vorbei (geräuschlos, da ausgeschaltet) über meine Arbeitsunterlagen (wuuuuschhhh, man kann prima in alle Richtungen treten, was teilweise in Folie ist) zwischen dem Wasserglas und einem halbleeren Rotweinglas auf meinem Nachttisch durch (lauter Aufschrei der Besitzerin, die im Halbschlaf das Auffangen von und Jonglieren mit Kristallglas besonders schätzt). Meine Brille schepperte zu Boden, die Bücher flogen in alle Richtungen und als ich schrie, quietschte Miss Peppermint gleich mit und musste dann getröstet werden. Da kann man dann auch gleich aufstehen, auch wenn das Bad noch nicht frei ist, richtig? Zu allem Überfluss bin ich mit dem “richtigen” Fuss aufgestanden, also dem “rechten” Fuss, was keine gute Idee ist, denn etwas entzündet sind sie beide immer noch. Argh. Danke sehr, ich hatte schon ganz vergessen, wie ein klassischer Montagmorgen sich anfühlt….

Ich besorg mir jetzt eine Augenklappe für das Piratengefühl und auf geht’s. Auf dass Euer! Montag besser anfängt :-)

# 28. Mai 2000 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Samstag, 27. Mai 2000

Was macht man, wenn man eine Mail ...


Was macht man, wenn man eine Mail von einer völlig hysterischen Frau bekommt, die verlangt (verlangt, das muss man sich mal reinziehen! *LOL*) die Logfiles von [url=http://www.melody.de]http://www.melody.de[/url] einzusehen, weil sie nicht glauben will, was ich gestern über die Besucherzahlen hier geschrieben habe? Viermal habe ich zu einer Antwort angesetzt und viermal habe ich den Text wieder gelöscht. Es hat ja keinen Sinn, es ist Neid, der da spricht und nicht Vernunft. Hier läuft doch gar keine kommerzielle Anwendung, ich beteilige mich an keiner “Hitliste”, an keinem Wettbewerb! Genaugenommen kann es Euch also “schnurz” sein :-)

Zunächst hat es mich aber schon etwas verletzt, dass jemand glauben kann, ich würde mir sowas banales wie meine Besucherzahlen nur ausdenken, andererseits war die Mail voller Schreibfehler und ich tippe auf “betrunken”, wäre ja nicht die erste Frustbeule, die mich zum Ausgleich für die eigene tristesse als Angriffsziel wählt.

Also, der Zähler auf der Eingangsseite zählt nicht alle Besucher. Ganz einfach deswegen, weil er nicht auf allen Projekten eingebaut ist. Auf gut Deutsch: Der wäre wahrscheinlich bei über einer Million, wenn der übergreifend und richtig laufen würde, ok? Das ist mir aber irgendwie egal, meine Erkenntnis über die durchschnittliche Anzahl an User Sessions ziehe ich aus den Statistiken meiner Webseite. Nicht oft, aber heute bin ich noch mal reingegangen, für diesen Screenshot. Einfach um zu zeigen, wo ich die verdammte ZAHL her habe ;-) wegen der ich jetzt so doof angepöbelt werde….


Das in dem roten Kreis seid Ihr. Durchschnittliche Besucheranzahl am Tag ohne Berücksichtigung einiger längerer Serverausfälle in den letzten Tagen. Momentan ca. 1.450 User täglich. Und ich kann mir nichts dafür kaufen :-) will ich auch gar nicht. Ich setze keine Links auf Anfrage, die Aufforderungen zum Bannertausch bringen mich zum Kichern, ergebnisloses Kichern, versteht sich. Ich musste mein Gästebuch wegen einiger bemitleidenswerter Spinner offline setzen (und auch wegen den Gästebuchterroristen, die sich erblöden, bis zu 20mal die Woche dieselbe Werbung hineinzusetzen, wenn ein Guestbook gut besucht ist) und auch ein Forum war leider zu gut und von zuviel Abschaum besucht, um darauf täglich Zeit zu verwenden. Es ist also nicht nur schön, so zahlreich heimgesucht zu werden ;-) bitte bedenkt auch das. Wenn Ihr schon über sowas Blödes nachdenken müsst.

Übrigens bin ich der Meinung, dass es leider absolut nicht ausreicht, liebevoll gestaltete Webseiten zu haben und sich jeden Tag damit zu beschäftigen, um soviele Besucher zu bekommen (ständige Werbung in Gästebüchern ist eher negativ). Meine Seiten sind zB so stark besucht wegen der Kurzgeschichtensammlung, den Emanzenseiten, den Küchenzeilen und dem Tagebuch. Nur wenige private Pages haben mehr als zwei oder drei Stories zum Abrufen, Emanzenseiten gibt es nur eine anständige *g* und Rezeptesammlungen in unspiessiger Aufmachung scheinen auch viel Zulauf zu finden…. ebenso wie ein Tagebuch, dass kein Byte vor den Mund nimmt :-) Wenn man also wirklich nur glücklich wird im Leben mit einer gut besuchten Webseite, dann sollte man sich ein interessantes Thema vorknöpfen und das so richtig rundum aufbereiten. Mich auf die ganz blöde Tour anzuzicken wird wohl eher nicht helfen :-)

# 27. Mai 2000 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Freitag, 26. Mai 2000

Vielleicht. Vielleicht geschieht ein kleines Wunder - ...


Vielleicht. Vielleicht geschieht ein kleines Wunder - und ich kann die Daten auf die [url=http://www.katzenfrau.de]http://www.katzenfrau.de[/url] fast pünktlich Anfang Juni hochladen. Gestern nachmittag hörte es sich jedenfalls ganz so an. Ich bin auch schon ganz zappelig, denn bisher wissen nur zwei Leute ausser Oliver, was ich damit vorhabe - und auch Melle hat es noch nicht GESEHEN. Oliver hat natürlich *g* aber sonst niemand. Denn ich kann nun mal ein Geheimnis gut für mich behalten ;-) es gibt auch gute Gründe dafür, warum die beiden Online-Ladies es wissen *g* aber auch das wird noch nicht verraten. So ganz allmählich werde ich selbst aber auch ungeduldig ;-)

Es ist schon wieder ein paar Monate her gewesen, dass ich in meine Statistiken und Logfiles geschaut habe. Da ich keine kommerzielle Seite habe, den Besuchern hier nicht gerne hinterherschnüffele und auch ganz gut ohne detaillierte Angaben über die genauen Zahlen leben kann, schaue ich nur gelegentlich hinein. Also, 1.400 am Tag ist aber doch mehr, als ich gedacht hätte, au weia. Sonst waren es so tausend. Das bestätigt wohl meine Theorie, dass ein knackiger Name für ein Projekt (ich meine konkret die [url=http://www.kuechenzeilen.de]http://www.kuechenzeilen.de)[/url] ganz hilfreich ist. Und dass eine manuelle und sorgfältige Anmeldung bei Suchmaschinen mehr bringt als die “Eimer drüber”-Methode mit diesen automatischen Anmelde-Tools. Ja, genau. Mitten in dem ganzen Stress hab ich mich mal hingesetzt und die Anmeldung aufgefrischt. Eine Homepage hatte einen Kunden, der so schlau war, das “Rundum-Marketingpaket” zu buchen ;-)) und ich habe seine und meine Seiten überall frisch angemeldet. Hat sich für uns beide sehr gelohnt ;-)
Na, obwohl ich für meine private Page natürlich keine Presse-Infos versende *LOL*

# 26. Mai 2000 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Seite 1 von 5 Seiten insgesamt.  1 2 3 >  Letzte »