Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine








Freitag, 18. September 1998

Es ist Freitag, kurz nach 7 Uhr ...


Es ist Freitag, kurz nach 7 Uhr früh, und ich spüre schon das Weekend kommen ... bevor es flauschig, weich und kribbelig das Internet verschluckt, um es erst am Sonntagabend wieder auftauchen zu lassen, verlege ich den Samstag vor :-) ebenso wie ich gestern den Freitag vorverlegt habe. Am Sonntagabend *seufz* bin ich dann wieder im normalen Rütmus und schreibe den Montagsbeitrag *grins*

Im September fahre ich noch einmal nach Bremen, obwohl er schon fast um ist. Dieses besagte Weekend im Oktober wird mich wieder eine Tonne Nerven und ein paar Urlaubstage kosten :-)))) und Zeit und noch ein paar andere Dinge, die ich gar nicht habe. Ich sag’s gleich: Wer sich am Freitagabend und am Samstag, dem 24. Oktober, in die zweifellos stattfindende Onliner-Party einklinken will, bekommt von mir irgendwas aufs Auge gedrückt, das er/sie mitbringen soll! :-) Ob das nun ein Eimer Erdnüsse oder zwölf Liter Brause mit Erdbeeraroma ist. Im November wird München erobert, und über das Jahresende brauchen wir noch gar nicht reden. Könnte jeder, der in den Salat geht, mal eben an Egg schreiben, dass er helfen soll, ein kleines, preisgünstiges Hotel in seiner Nähe zu finden?????? Da rauft sich ja ganz allmählich so richtig was zusammen. Es ist nicht so, als hätte ich mir das nicht gedacht oder als würde mich das nicht freuen oder als wäre es nicht toll, aber ich habe manchmal den Verdacht, das passiert nur, weil ich so wenig Zeit habe und alles nicht richtig steuern kann, sondern mich überrollen lassen muss. Würde ich gelangweilt herumsitzen, würde es nicht passieren! :-)

# 18. September 1998 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Donnerstag, 17. September 1998

Heute schreibe ich endlich die Zettel von ...


Heute schreibe ich endlich die Zettel von Frank ab. Jetzt sagt bestimmt irgendwer: Wer ist denn dieser Frank??? :-) es ist nämlich nicht der aus der Diary Connection. Nö, es ist einer der Beklapsten! Tinka, Olli und Egg kennen ihn schon - er kam nämlich einen Tag zu spät zum Klapse-Treffen angetrabt, fügte sich nahtlos in unser gerade stattfindendes Chaos ein (Kleines Beispiel: Egg bestellte sich beim Pizza-Taxi Kartoffelgratin. Als der bestellaufnehmende Mensch fragte, ob Broccoli oder Spinat und ich das telefonierenderweise auch Egg fragte, schnaubte der empört, griff sich die Karte und las vor “Wieso! Da steht doch: Kartoffelgratin .... mit Broccoli ... oder Spinat.” Alles brach lachend zusammen und ich glaube, wir haben ungefähr doppelt soviel Pizzabrötchen mit Käse- und Schinkenfüllung bekommen, auch wenn der nette Mann unserer spontanen Einladung nicht folgte.) und der Frank verschwand irgendwann im Morgengrauen, wobei er eine Sammlung kleiner Zettel hinterliess. Auf denen stand:

“Hallo, guten Morgen alle miteinander,
ich bin seit halb sieben wach und mir ist sterbenslangweilig. Es ist jetzt 8.00 Uhr und ich bekomme langsam einen Rappel. Am Ticken der Uhr kann ich bereits Unterschiede wahrnehmen und ohne die Sekunden mitzuzählen, weiss ich ob sich der Zeiger oben oder unten befindet. Möchtest Du wissen, wieivele Haare Deine Katze hat? Ich weiss es, zweimal gezählt! Lange Rede, kurzer Sinn, da ich noch nach Köln muß und den Wagen am Nachmittag wieder abgeben muss, werde ich mich auf den Weg machen. Frühstück habe ich dabei, da mein Wochenende ursprünglich länger geplant war. Auch wenn es anders als geplant war lief war ich neugierig und wollte Euch unbedingt kennenlernen. Ihr habt alle Erwartungen übertroffen! Vielen Dank für den schönen Abend, ich treffe Euch gerne alle einmal wieder. Essen-Düsseldorf liegt ja nur einen Katzensprung entfernt.
Viele liebe Grüsse an alle,
bis bald,
Euer Frank”

# 17. September 1998 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Montag, 14. September 1998

“The wives of four presidents and prime ...

Eine nette Dame aus dem Team von Ilona Christen hat angerufen - aber ich will immer noch nicht in Talkshows. Hab für die Streitshow jemand anderen vorgeschlagen, die besagte Person qualifizierte sich aber nicht. Nicht mal dafür. Haha. Nun gut. Der Montag ist überstanden, nun schaut man schon besser gelaunt aufs nächste Weekend ;-)

# 14. September 1998 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Sonntag, 13. September 1998

Tzwenny hat sich beschwert, dass die aktuellen ...


Tzwenny hat sich beschwert, dass die aktuellen Neuigkeiten auf dieser Homepage unter Aktuell zu finden sind. Tja.

Das Internet ist an den Wochenenden weg. Doch, ehrlich. Es verschwindet so etwa Freitagabend und taucht erst in der Nacht von Sonntag auf Montag so ganz allmählich wieder auf.

Aber darüber beschwere ich mich nicht :-) Have a nice Monday!

# 13. September 1998 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Donnerstag, 10. September 1998

Wuselchen, Lieblingsradioredakteurin (eine von zweien *g*), wenn ...


Wuselchen, Lieblingsradioredakteurin (eine von zweien *g*), wenn Du das hier liest - sorry, ich hatte wenig Zeit als ich Dich auf dem Handy angerufen habe, aber ich erwarte von Dir, dass Du Silvester reservierst! Berlin, wir kommen :-)))))

Gestern schlich Marlies, die Nachbarin von links, mit dem Funktelefon durch den Garten, um ihrer Freundin das Geschrei von Nandi am geöffneten Fenster vorzuführen, der es nicht so gut verkraftete, dass ich mit geschultertem Wäschekorb an ihm vorbei lief - draussen. Ts ts ts ... ich wusste doch, dass man nicht alt werden muss, oder gar vernünftig, nur weil man älter wird und irgendwann dann 58 ist wie Marlies. Dass ich vorgestern wieder auf 27 (von den Klapse-Pädagogen, die ich auf dem Treffen kennengelernt hatte) geschätzt wurde *hust* finde ich jetzt aber trotzdem ziemlich tröstlich, wir leben schliesslich in einer jugendorientierten Gesellschaft und wenn sich schätzungsweise 85jährige Männer immer noch trauen, einen anzubaggern, dann ist das auch eher gruselig, gelle? Dabei hatte ich nur gefragt, ob er Hilfe dabei brauchte, seine Einkäufe in seiner Rollstuhl-Beitasche unterzubringen und wurde sofort mit ungefähr hundert Jahre altem ungarischen Charme zugeschwallt *waaaaaaa* Alles ist irgendwie so seltsam zur Zeit! :-))))

Aber es ist Freitag und das heisst, zwischen mir und dem echten Weekend liegen nur noch so ungefähr 7 Stunden!!! :-)

# 10. September 1998 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Seite 2 von 3 Seiten insgesamt.  <  1 2 3 >