Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine








Sonntag, 24. August 1997

Moin Calisto :-) wusste ich doch, dass ...


Moin Calisto :-) wusste ich doch, dass Du gleich hier reinguckst, als erstes am Montagmorgen. Auch allen anderen Stammlesern eine supergute Woche :-) was werdet Ihr nur machen, wenn mein Urlaubsantrag durchgeht? *grins* Ja doch, ich habe endlich einen eingereicht. Und so einfach war das wirklich nicht, denn ich muss Resturlaub, Urlaub und Flextage (Überstundenabbau) mit meinen potentiellen Katzen-Betreuern und dem zauberhaften Wochenende am 12. September so unter einen Hut bringen, dass ich mindestens einmal, besser zweimal wegdüsen kann :-)))))

Heute werde ich hoffentlich erfahren, ob alles klappt. Drückt mir mal die Tasten!

Gestern, in der brühwarmen Hitze, haben wir die letzten Aufnahmen unserer Single fertiggestellt. Ich bin ein bißchen erstaunt, wie sich das schon wieder im “deutschen Web” rumgesprochen hat - für mich ist es nur ein lustiges Musikprojekt, ein neues Experiment. Würde man’s nicht machen, dann würde man sich sicher später ärgern, denn wie oft kommt schon so eine Chance? Aber die Gerüchteküche brodelt *au backe* und ich muss Euch enttäuschen, der Song wird gar nicht gesungen, sondern gesprochen, bis auf den Refrain, und den trällere zugegebenermassen ich. Das ist aber auch schon alles und es wird eine Eintagsfliege sein, ganz klar. Nicht, weil uns die Ideen fehlen, sondern weil wir alle fünf normalerweise mit ganz anderen Projekten beschäftigt sind. Tja, ich fürchte fast, dass es sich nicht lohnt, darüber zu klatschen und zu tratschen :-) Das dauert sowieso alles noch endlos und ob man dann Erfolg hat, wird sich dann schon zeigen. Verschweigen werde ich Euch sicher nicht, was passiert - so oder so :-)

Da es sich aber in meinem speziellen Fall aufgrund Talentmangel kaum lohnen würde, sich auf eine Sangeskarriere zu spezialisieren *gröl* wühle ich mich erst mal weiter durch diesen verführerischen Stapel LAST MINUTE Angebote. Alles ausser Brazil, sozusagen :-) Südamerika sieht mich nach dem Unfall sicher nie wieder. Das Blöde ist nur, dass ich für Pauschalurlaub eigentlich nicht viel übrig habe, aber mit dem immer noch geschwächten Fuss auch nicht so flexibel bin. Na, ich werde schon was finden - und erst muss ich ja auch einmal wissen, ob Mrs Boss den Antrag unterzeichnet. Sie meinte aber am Freitag, dass es wohl klappen würde *hoff *

# 24. August 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Mittwoch, 20. August 1997

Hatte ich schon erwähnt, dass hier kein ...

Hatte ich schon erwähnt, dass hier kein Lesezwang herrscht?

# 20. August 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





London war geil. Ist es das nicht ...

London war geil. Ist es das nicht immer? Obwohl ich für das Network Meeting auf so ein “Mansion House” in der Nähe von Windsor verschleppt wurde und dort ohne Klimaanlage in den schwülen Konferenzräumen lustwandelte, habe ich es trotzdem geschafft, vor dem Abflug noch einiges in den herrlichen Trash zu investieren, den man nur in London kaufen kann :-) Schwere Perlenschnüre für die Haare, durchsichtige wassergefüllte Armreifen und riesige Sonnenblumenschlüsselanhänger, eine Kelly-Bag (hat nix mit den irischen Lumpensammlern zu tun, passt aber klasse in meine Sammlung unpassender Handtaschen - ich trage sowieso nie eine *grins*) und so’n Schnickschnack halt. Bücher natürlich, aber nur ein halbes Dutzend ... und die Krawatte, die mein treuer Privatchauffeur jedesmal von mir bekommt, wenn er mich am Düsseldorfer Flughafen wieder einsammelt. Äh… gearbeitet hab ich natürlich auch, versteht sich.

Übrigens holte mich vor Ort wirklich und wahrhaftig der pakistanische Fahrer ab, der mich letztesmal auch so vollgequakt hatte. Er kam einfach zu Sheila und mir - wir hatten uns am Flughafen auf ein Stündchen getroffen - um mir mitzuteilen, dass er mich erkannt hatte (es ist nicht immer so furchtbar einfach, so gross zu sein) und blieb dann einfach stehen. Auch nett für ein intimes Getratsche zwischen Freundinnen, die sich selten sehen *seufz* Zur Strafe habe ich dann auf dem Limousinentrip stumm alle Andeutungen ignoriert, dass er ja mit vielen der jungen Kolleginnen sehr nett befreundet sei. Neee! Will nicht.

Erstmal muss ich jetzt meine ganze Mail lesen und dann werde ich schlafen. Gestern nacht wurde daraus nicht viel - kannst Du Dir Vollmond in einem englischen Schlosspark vorstellen? Wenn ein holländischer Customer Sat Manager darüber zu philosophieren beginnt, ob sämtlicher Fisch der Weltmeere ausreichen würde, wenn alle Chinesen plötzlich soviel Fisch wie die Japaner essen würden. Dann der Ire dieser Tafelrunde direkt zu argumentieren beginnt, dieser Fisch sei doch längst verdorben, bis er im inneren China ankommen würde, und die Deutsche vorschlägt, die Chinesen könnten ja alle zur Küste kommen ... woraufhin der ägyptische Kollege meint, dann würde der Kontinent zur Seite kippen und wahrscheinlich hätte Holland dann endlich Berge, weil es sich woanders wölben würde… wilde Diskussionen mit dem französischen Manager über dann mögliche niederländische Sportarten entbrennen. Und der englische Kollege erklärt, warum die Erde eigentlich eine Scheibe sei und Bungee-Jumping vom Rand daher recht risikolos….

OK, ich kriege es nicht mehr ganz zusammen, aber wir haben uns zweifellos köstlich amüsiert. Ungefähr bis zu dem Zeitpunkt, als Justin die Rotweinkaraffe rammte und wir dann darüber sprachen, ob er nicht doch Profi-Golfer werden sollte. Vielleicht hatten wir alle zuviel Lachs? Vielleicht hätte ich kein Steak essen sollen (o-gottogott, und das in ENGLAND !!!! *grins*) Ach was, es war klasse. Hätte nichts dagegen gehabt, wenn “Was passiert, wenn alle Chinesen auf einmal….” auch das Hauptthema des Meetings gewesen wäre :-) Wer jetzt wohl wieder alles die Augenbrauen hochzieht, weil sich erwachsene Manager noch so amüsieren können? Ich weiss, dass humorlose Menschen auch Rudi, unseren kollektiven Amaretto-Keks, nicht verstehen. Dabei ist intelligentes Blödeln nicht nur recht anspruchsvoll :-) sondern auch sehr kreativ. Gell? Ich bin froh, dass auch Calisto das so sieht :-)

Zählerstand heute 8.00 Uhr :-) Home of The Melody 44.250 Emanzenpage 57.010 und das, obwohl der Zähler tagelang flachlag. Locker weit über 100.000 in 13 Monaten *freu*

Als es zum erstenmal passierte, erntete ich nur einen skeptischen Blick. Beim zweitenmal ein leises Stöhnen der völlig unerotischen Art und heute morgen ist es wieder passiert: Im Radio lief ein Song und ich tippte wüst auf den Tuner und murmelte “Lass mich doch in Ruhe mit diesem 80er-Jahre-Mist.” Also… Klar bin ich seit Monaten allen auf die Nerven gegangen, weil ich unermüdlich Songs und Collections aus den achtziger Jahren eingesammelt und unaufhörlich durchgenudelt habe. Aber jetzt höre ich eben das, was Sascha wohl als “Latino-Pizzicato-Tekkno” bezeichnen würde (hat nichts mit dem schlumpfhaften Gesinge von Blümchen zu tun). Was soll ich sagen? Am besten nicht viel ausser ECUADORRRRRRRR !!! :-)

# 20. August 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Sonntag, 17. August 1997

Um 7.00 Uhr muss ich in der ...

Um 7.00 Uhr muss ich in der Firma sein… noch fünf Stunden Schlaf. Bin aber nicht müde :-))) also schnell noch ein paar Zeilen. Wenn Euch die Lust auf Kino überkommt, dann geht bloss nicht in “Jurassic Park 2”, der hat eine soooo platte Story, man muss schon ein echter Fan von Special Effects sein, um das zu mögen. Ich dagegen mache meine Special Effects leider selbst *seufz* In der Firma liegt die Agenda für die nächsten Tage und ich habe völlig verpennt, nachzusehen, ob es irgendeinen gehobeneren Ort für das Network Dinner gibt. Cocktailkleid? *grins* Na gut, langer Rock? Abendgarderobe? Unvergessen das Dinner in Windsor, gegenüber vom Schloss, wo ich es ein einziges Mal geschafft hatte, exakt das passende anzuhaben (schmaler langer Rock mit cremefarbener schwerer Seidenbluse) und mich dann von oben bis unten mit so ‘nem Zeugs bekleckert habe, das ich wahrscheinlich auch noch falsch ausgesprochen hätte, wenn ich gewusst hätte, was es war. Charming. “Europeans are so down to earth” schabernackte der amerikanische Kollege, der vorher nicht glauben wollte, dass ich keinen Heini Müller “somewhere in the Düsseldorf area” kenne *grusel* Eigentlich mag ich mein Leben ja, aber würde vielleicht jemand mal so für drei Tage übernehmen? Die Konferenz-Szenen hab nicht ich ins Drehbuch geschrieben :-))))

Es muss doch massenhaft Leute geben, die sich nach sowas schmerzlich sehnen. Ist das nun fair? Wohl kaum. Nun geh ich schlafen und hoffe, dass ich diesmal heil und gesund wiederkomme und Ihr könnt mir ruhig mal die Daumen drücken, dass ich meine Präsentation gut hinlege und mir nicht die ganze (pakistanische?) Lebensgeschichte vom Fahrer der Limousine anhören muss wie letztesmal und überhaupt. *rabääääh*

Ihr müsst gar nicht so auf mich einreden, ich weiss selbst, dass ich urlaubsreif bin. Trotzdem werde ich noch ein Weilchen warten, jawohl. Erstens habe ich gar keine Wahl, es sei denn, einer von Euch fliegt mal eben kurz nach London. Und zweitens sind da noch so ein paar Dinge, die ich nicht verpassen will und die gerade anlaufen ;-) Aber ich werde schon ausspannen, keine Sorge. Bisher habe ich allerdings noch keinen Urlaubsantrag reingereicht, James ist erst morgen wieder da und ich bin dann… ja, schon gut. Auch ein England-Trip geht vorbei :-( und wetten, die haben wieder keinen richtigen Salat für mich???? *grummel*

Have a nice Monday, Euch allen :-) Naja, fast allen.

# 17. August 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Samstag, 16. August 1997

Gestern abend schalteten meine Zähler auf beiden ...


Gestern abend schalteten meine Zähler auf beiden Homepages fast gleichzeitig auf “runde” Zahlen um :-))) Home of The Melody 43.000 Besucher und Die Em@nzen-Homepage 55.000 *freu* Sollte ich jetzt anfangen, Fingernägel zu knuspern, weil ich die magische 100.000 erreiche, wenn ich in England bin und sie nicht abpassen kann? *lach* Ich werd’s überleben :-)))))) Heute spinnen die Zähler sowieso, sind meist nicht erreichbar.

# 16. August 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Seite 2 von 5 Seiten insgesamt.  <  1 2 3 4 >  Letzte »