Moving-Target.de

Dies ist ein privates Blog und dies istdie vermaledeite Datenschutzerklärung.

Navigation

Aktuell | Rubriken | Archiv seit 1996

Blogosphärisches | Blogroll | Über ...

Aktuellste Einträge:



Letzte Kommentare:

Linn in Von Arschlöchern lernen: War das auf Facebook? Als ich den Anfang des Artikels las, wollte ich auch auf jeden Fall ...

Britta in Norwegen in Der vierte Wunsch: Vielen lieben Dank für die letzten Einträge - und den Elfen. Hmpf, ich weiß nicht wie ich es ...

Graugrüngelb in Es gibt da einen Haken. Jetzt.: Das ist ja ‘ne nette Idee. Ich fahre ja in den urlaub immer mit diesen Handtuchhaken, die man über ...

Thomas Arbs in Mittwochs im Düsseldorf: Das ist phantastisch. Es ist schwer zu schlucken, aber es soll ja auch nicht leicht sein. ...

melody in Mittwochs im Düsseldorf: (Ich weiß, dass der liebe echte Löwenherz gegen Muslime in den Krieg gezogen ist, aber die ...

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

powered by ExpressionEngine








Samstag, 26. April 1997

Nein, mein Buch war nicht in der ...


Nein, mein Buch war nicht in der Post und ich habe auch erst daran gedacht, als Calisto anrief, um zu fragen. Dafür kam endlich der Schreiner und ich glaube langsam daran, dass ich nicht immer in dieser Kistenburg wohnen werde. Wagemutig habe ich ihm meinen Traumentwurf von einer massgeschneiderten Garderobe gezeigt und siehe da, auch das lässt sich machen *freu*

Ausserdem habe ich endlich damit angefangen, die WEBFEHLER-Trümmer wegzuräumen. Die Einstiegsseite Mittwochs in Cyberia ist schon aufgeräumt. Zu mehr hat’s nicht gereicht *seufz*

# 26. April 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Freitag, 25. April 1997

Gestern war es dann soweit: Endlich hat ...


Gestern war es dann soweit: Endlich hat jemand behauptet, mein Buch gelesen zu haben, bei dem das auch stimmte *grins* Es war die Marketing-Dame von ECON und ich denke jetzt die ganze Zeit daran, dass irgendwo zwischen mir und dem Post-Nirwana ein Exemplar meines Buchs unterwegs an mich ist. Irgendwie ungerecht, dass andere es schon haben. Irgendwie sehr schön, dass sie es bisher alle mochten :-) Und fast unerträglich, dieses ewige Abwarten. Ich will jetzt einfach wissen, was das für ein Gefühl ist…. Ganz ulkig ist, dass lauter Freunde von mir davon sprechen, Buchhandlungen aufzusuchen und nach meinem Buch zu fragen bzw. es zu bestellen oder gar zu fordern, dass es ins Schaufenster kommt (wenn Ulrike erst das Modem von atze hat, ist niemand im Web mehr sicher *LOL*). Lauter Verhaltensweisen, auf die ich selbst gar nicht gekommen wäre und bei denen ich einfach mal verblüfft war.

Aber es ist auch irgendwie ein tolles Gefühl, wenn die Freunde stolz sind.

# 25. April 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Donnerstag, 24. April 1997

Netter Verschreibfehler, oder? :-) Hab ich dann ...


Netter Verschreibfehler, oder? :-) Hab ich dann gleich mal so gelassen, leichte Anfälle von Albernkeit sind ein untrügliches Zeichen für gutes Wetter am Weekend. Pegas hat mich gelinkt, und zwar sehr schön! Dann hatte ich noch was zu lachen, als Calisto sagte, er hätte unter Wolle ein paar Bilder von Sommerpullovern zum Selberstricken eingescannt. Calisto, das sind keine Pullover, das sind hübsche junge Damen *grins* Das ist Dir sicher kaum aufgefallen?

Letzte Woche habe ich Selbst ist der Mann für die Macho-Links auf der Emanzen-Page ausgewählt (jaaaa ich weiss, die Linksammlung ist eine Schande! Ich bin halt faul) und habe dort auch irgendwas ins Gästebuch geschrieben. Grüsse an die Männer, die da so fleissig handwerken oder so :-) Zurück kam, und das fand ich sehr lustig: “Das tolle ist ja aber, dass die gesamte Website ‘selbst ist der Mann’ nach dem Motto ‘Selbst ist die Frau’ gestaltet wird. Denn die komplette Site wird von einer Frau (mir selbst) gemacht. Die Maenner machen Print und die Frauen machen Online! Mit freundlichem Gruss, Hellen S. Wobst, Online-Redakteurin” Cool. Es gibt Hoffnung da draussen :-)) Gruss zurück, Hellen!

Zu dem Eintrag von gestern: Anscheinend hat die Pizz@-Redaktion ihre erbärmliche Webseite überarbeitet. Na, das wurde auch Zeit. Andererseits ist die ganze “Zeitung” so bemüht pubertär und versucht wohl auch irgendwie, auf der Chauvi-Schiene zu reisen… Ich hab’s nicht eilig, meinen Eindruck aufzufrischen. Aber danke für den Hinweis
:-)

# 24. April 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Mittwoch, 23. April 1997

Rezension


Pizz@ online
Liebe auf den ersten Klick
Frauen und Internet, ist das nicht ein grosser Widerspruch? Anscheinend muss dieser Gedanke bald aus den Köpfen der Männer (oder solcher, die es vielleicht irgendwann werden) verschwinden. Der Song “Herz an Herz” ist kaum verstummt, da kommt auch schon eine neue Kampagne gegen die Männer. Carola Heine scheint auf den ersten Blick ein stinknormaler Name zu sein, nur: hinter diesem Namen steckt viel mehr; hinter diesem Namen steckt eine Flirt-Surferin, und genau davon handelt auch ihre Online-Romanze. Infos über das Buch der gleichnamigen Frau gibt’s hier und zwar völlig gratis. BEWERTUNG: 100% Frauenpower.”

Was für ein Schmarrn :-)))) So einige Kommentare in den Medien sind zwar verbogen und verfälscht, daran gewöhnt man sich schnell (man ist nie unwichtig genug, um nicht von irgendwem ein klein wenig ins falsche Licht gezerrt zu werden), aber die Pizz@-Jungs haben’s echt nicht drauf. Übrigens: “gleichnamig” mit wem? *grins* So, jetzt vergesst den Rest Pizz@ von vorgestern wieder. Mein Buch ist weder schmalzig noch männerfeindlich noch bin ich eine Flirterin im Web. Aber man könnte diese Zeitung mal zur schlechtesten selbsternannten Programmzeitschrift für Onliner ernennen, das sind sie nämlich ganz gewiss. Da können sie mich dreimal nacheinander erwähnen und mein Buch in einer akzeptablen Grösse abbilden (wie sie’s getan haben), ich finde trotzdem, es ist ein ziemlich armseliges Blättchen… *grins* Aber die Homepage ist noch schlechter. Sucht sie Euch selbst.

Irgendwann Mitte nächster Woche werde ich mein Buch dann wirklich endlich mal bekommen. Ein seltsames Gefühl… Ich bin sehr froh, wenn es endlich gekauft und gelesen werden kann und diese Spekulationen über den Inhalt (Sex? Online-Liebe? Feminismus????) ein Ende finden. Der Verlag wollte unbedingt den Stempel “Romanze” draufklatschen, nun, bitte sehr, nach Unterschrift des Vertrags hat man da wenig Einspruchsmöglichkeiten. Vielleicht ist es das ja auch wirklich, eine kleine Liebesgeschichte. Anfangs dachte ich mal, es sei ein Einblick in die Online-Welt, aber das konnte man mir fast ausreden *grins* Jetzt müssen mir nur noch halbwegs intelligente Widmungen für gewisse Leute einfallen. Hat jemand Vorschläge? :-)

# 23. April 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Dienstag, 22. April 1997

Calisto hat sich ein Danke-Bonbon verdient, denn ...

Calisto hat sich ein Danke-Bonbon verdient, denn gestern abend hat er zwei Stunden lang Ablenkungsmanöver gespielt, während ich mich schmerzgekrümmt an den Telefonhörer klammerte. Manchmal wäre es für mich persönlich sehr gewinnbringend, wenn ich aus Schmerzen Lust ziehen könnte. Ich könnte aber auch einfach noch mal den Orthopäden wechseln, so lange, bis ich einen gefunden habe, der nicht mit solcher Wucht seine Spritzen so tief setzt. Der verdammte Fuss ist entzündet. Schon wieder. Noch immer.

Rainer von der Zeitschrift PC Games hat eine Rumpelkammer, in der er sich mehr Damenbesuch wünscht. Nun ist er mit diesem Begehren zwar sicherlich kein Online-Einzelfall :-) Aber wie er das ausdrückt! Er schreibt nach einem Besuch der Emanzenpage: “....Da ich mich auf Euren Seiten köstlich amüsiert habe (ich habe nicht erwartet, daß es weiblichen Humor gibt… Verzeihung) würde ich auch gern einen Link zu Euch legen. Natürlich würde ich mich auch über einen Link bei Euch freuen, da weibliche Computeruser so häufig auftreten, wie die Zähne einer Henne. Etwas mehr weibliche Beteiligung bei uns im Chat oder/und den Leserbriefen wäre wirklich wünschenswert.” Ach was. Und siebenundfünfzig gezippte Bilder einer gewissen “Elke” sind natürlich für jede Frau ein echter Anreiz, diese Homepage zu besuchen? *grins* Also Rainer, erwähnt habe ich Dich jetzt und vielleicht schwappen ja ein paar Damen über. Aber als was möchtet Ihr auf der Emanzenpage gelinkt werden? Als Macho-Domäne ja offensichtlich nicht. Unter “irgendwie weiblich” könnte man nur die Redaktions-Elke unterbringen und wenn ich das auf dem Foto richtig gesehen habe, kann ich auch nicht oder nur schlecht behaupten, deine Unterseite “Rumpelkammer” sei die einer Frau namens Rainer. Ich warte jetzt mal auf Vorschläge *LOL*

Ach ja, es hat jemand gefragt, was eine “Pressemappe” eigentlich ist und ich habe dann schamüberflossen ECON angerufen, weil ich selbst nicht ganz sicher war *grins* Das ist also eine Art Booklet oder Broschüre, die an einige hundert freiberufliche Journalisten verteilt wird. Und wenn ein Buch als “Toptitel” vorgestellt wird, bittet man den Autor, einige Zeilen zu sich selbst zu schreiben und das kommt dann auf die zweite Seite zu dem Buch. Ungefähr so habe ich die hektischen Erklärungen verstanden. Jedenfalls habe ich gefragt, ob ich bitte zwei Exemplare haben könnte. Sonst muss meine arme Mutter, die nach 30 Jahren Kummer endlich mal mit mir angeben kann, immer mit dicken PC-Zeitungen durch die Gegend laufen, und wenn ich mir den Abenteuerbericht anhöre, bis sie es geschafft hatte, die PC-Praxis zu kaufen… Finde ich es besser, sie bekommt so ein Dings und das muss dann erst mal reichen. Äh, das Buch kriegt sie natürlich auch :-)

# 22. April 1997 um 10:00 PM
0x FeedbackDrucken





Seite 2 von 4 Seiten insgesamt.  <  1 2 3 4 >